Werdegang:

Ursprünglich habe ich an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich doktoriert. Nach über drei Jahrzehnten entschloss ich mich für die Medizin. Studium der Anatomie und Pathologie an der Biomedica in Zürich. Ausbildung an der Swiss International School of Osteopathy, Deutsches Osteopathie Kolleg und in stetiger Weiterbildung. 

Diplom der craniosacralen Osteopathie an der Swiss International School of Osteopathy

Abgeschlossene Kurse und Zertifikate für die Behandlung von:

  •   Schädel, Craniosacrales System, biodynamisches System
  • ♦  Gesichtsknochen, Augen, Nase, Mund und Zusammenhänge mit dem ganzen Körper
  •   Kiefer
  •   Atlas- und Axiswirbel. Somatoviszerale und viszerosomatische Zusammenhänge. Autoregulation des Organismus.
  •   Halswirbelsäule
  •   Brustwirbelsäule, Rippen, Brustbein
  •   Lendenwirbelsäule
  •   Kreuzbein, Steissbein
  •   Hüften, Becken
  •   Beine, Knie, Füsse
  •   Schultern, Arme, Hände
  •   Bauchorgane: Zwerchfell, Verdauungsorgane, Milz, Bauchspeicheldrüse, untere Bauchorgane
  •   Faszien, Tender Points
  •   Orthopädische Testverfahren
  •   Lymphen, Gefässe
  •   Energetische Behandlung
  •   Lösung von Verhärtungen und Stauungen
  •   Schwangerschaft, Kleinkinder, Embryologie

Philosophie der Behandlung:

Jede Behandlung wird sorgfältig vorbereitet. Der Ablauf ist respektvoll und richtet sich nach dem Rhytmus des Körpers. Die Reaktionen bestimmen das weitere Vorgehen. In der Zusammenarbeit wird die Heilung vom Therapeuten angestossen und von der Patientin, dem Patienten selbst weiter vollzogen. Ernsthafte pathologische Fragen kläre ich mit einer Ärztin ausserhalb der Behandlung ab. Mit dieser Qualitätssicherung kann die Zeit pro Patient bei einer Stunde Behandlung gut auch mal 3 Stunden dauern. Die Weiterbildung pro Woche nimmt einen Tag in Anspruch.

Krankenkasse

Gesuch für Anerkennung beim Schweizerischen Medizinischen Register (EMR) ist per Ende August 2018 eingegeben. 

© Osteon Swiss / Designed by Kunst-Grafik Lüthi